Matthias Niebergall

Game Design Portfolio

Black Noise

Blacknoise ist ein 3D-Survival-Horror Spiel, welches von den Studenten der MediadesignHochschule
Berlin im 5. Semester entwickelt wurde. Das Setting des Spiels ist in der nahen Zukunft
angesiedelt, in der es üblich geworden ist, nicht mehr nur auf dem Wasser in großen Luxus-Linern
zu fahren, sondern auch in ebenso großen U-Booten unter Wasser. Der Spieler schlüpft dabei
in die Rolle der Schatzsucherin Natasha, deren Team auf einem Wrack eines dieser U-Boote
nach Schätzen und Wertsachen durchsucht. Allerdings verläuft bei dieser Bergung nicht alles
ganz nach Plan, da etwas mit ihnen auf dem Wrack zu sein scheint, was sich als nichtmenschliches
Wesen entpuppt. Nachdem einige Crewmitglieder spurlos verschwunden sind, ist Natasha
auf sich allein gestellt.
Sie hat keine Waffen und ihre einzige Chance zu überleben ist die Flucht, oder sich zu verstecken.
Ihr einziges Hilfsmittel ist das Soundvision. Ein Gerät mit welchem sie in der Lage ist,
Oberflächen zu scannen, um Verstecke und Schätze zu finden, sowie sich im dunklen Wrack zu
orientieren. Ihr Ziel ist es nun, von dem Wrack zu entkommen und dabei herauszufinden, was
mit ihren Kameraden passiert ist.
Insgesamt 20 Studenten entwickelten in einem Zeitraum von fünf Monaten das Spiel von den ersten
Ideen, bis hin zur aktuellen Version. Diese beinhaltet den ersten Level des Spiels welcher eine
Spielzeit von ca 30 bis 45 Minuten umfasst. Es wurde gezielt auf den Einsatz von Waffen verzichtet,
um den Spielern möglichst nahe das Gefühl der Unterlegenheit und Einsamkeit zu suggerieren.
Somit tritt Black Noise das Geistige Erbe des klassischen Survival Horror Genres an.